Warnemünde

Warnemünde gehört zu den beliebtesten Urlaubsorten an der Ostsee. Eigentlich ist Warnemünde gar kein eigenener Ort, sondern gehört zur Stadt Rostock.

Rostock befindet sich südlich von Warnemünde, südwestlich der Halbinsel Fischland-Darß und ziemlich mittig der Deutschen Ostseeküste.

Die bunte Promenade am Alten Strom entlang ist besonders im Sommer ein Vergnügen. Teure Geschäfte neben Restaurants und Eisdielen, Souvenierläden mit Strandbedarf, die vielen Fischkutter mit "Verkaufstresen", wo man ein herzhaftes Fischbrötchen auf die Hand bekommt oder eben frischen Fisch - das alles gehört zum Charme Warnemündes.

Winter in Warnemünde

Im Winter wirkt das kleine Örtchen wie eine versunkene Stadt. Die alten Fassaden in der Alexandrinenstraße, die parallel zum Alten Strom verläuft, wirken geradezu märchenhaft. An so manch einem Haus entdeckt man winterlichen oder weihnachtlichen Schmuck, die Straßenlaternen mit ihrem gelben Schein tragen ihr übriges dazu bei. Winterspaziergänge am Strand sind außerdem zu jeder Jahreszeit möglich. Nach dem Spaziergang durch das winterliche Warnemünde kann man eine gute Tasse heiße Schokolade oder einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt oder in einem der kleinen Cafés und einladenden Restaurants zu sich nehmen. In Warnemünde gibt es viele Ferienwohnungen, die zum Teil am Alten Strom, in der Altstadt oder direkt an der Strandpromenade liegen.

Sommer in Warnemünde

Der wunderschöne Sandstrand zieht besonders im Sommer viele Urlauber nach Warnemünde. Im Frühling und Herbst kann man hier wunderbar Joggen oder Walken; im Sommer ist das eher in den Morgen- und Abendstunden gemütlich, da am Tage die Badeurlauber hier stranden. An schönen Tagen kann man hier bis zur Sandbank schwimmen, die ca. 50 m vom Strand entfernt liegt. An der Bummelmeile von Warnemünde, dem Alten Strom, genießt man das ruhige Treiben bei einem schönen Eis in einer der Eisdielen um anschließend weiter zu schlendern. Die pitoreske Altstadt ist einzigartig an der Ostsee. Wenn man nicht gerade zu der Zeit der Hanse-Sail oder der Warnemünder Woche anreist, in denen es sehr turbulent im Ort zugeht, kann man sich doch eher auf einen ruhigen und erholsamen Urlaub einstellen. Ferienwohnungen (Ferien-Privat.de) sind zur Hanse-Sail und zur Warnemünde Woche meist schon lange im voraus ausgebucht. Hier gilt: rechtzeitig buchen.

Warnemünder Woche - das Segel-Event

Die Warnemünder Woche findet meist im Juli statt. Hier erwartet den Schaulustigen die Händlermeile mit vielen Buden, das interessante Bühnenprogramm, Fallschirmspringer und natürlich die Regattas auf dem Wasser. Auf den Bühnen findet viel Live Musik statt: Chöre, Bands, Orchester und Ensembles bieten ein buntes Programm. Für Kinder gibt es auch immer etwas zu tun: Malen, Basteln und Spielen kann man in dem NDR-Zelt; Erwachsene lauschen Musik oder Interviews. Eine große Anzahl von Booten liegt in dieser Woche in Warnemünde vor Anker; neben den eigentlichen Boote muss zählt man viele Trainer- und Begleitboote ebenfalls dazu. Ganz in der Nähe befindet sich Heiligendamm mit schönen Ferienwohnungen, wohin ein Segeltorn Sie führen kann.

Parkplatz - in Warnemünde rar

Die Parkplatzsituation ist in Warnemünde bekanntlich schwierig. Die meisten Parkplätze sind kostenpflichtig. Nur wenige Ferienwohnungen oder Ferienhäuser haben einen Parkplatz inklusive. Am Kirchenplatz, in der Stadt-Mitte hinter der Alten Bahnhofsstraße, am Passagierkai und am Fähranleger Hohe Düne gibt es vereinzelt Parkplätze. Parkhäuser befinden sich in der Kurhausstraße und im Hotel Neptun. In der Parkstraße, sie heißt wirklich so, gibt es Park&Ride-Parkplätze oder auch an der S-Bahn gibt es welche. Es empfiehlt sich für Kurzurlauber die Anreise schon früh zu planen. Es ist oft möglich den Parkplatz schon vorher zu reservieren oder gleich mit dem Ferienobjekt mitzumieten.

Empfehlungen und Links

Kreuzfahrtkalender Warnemünde Erholsamer Ostseeurlaub Ferienwohnungen an der Ostsee Welt der Städte

 

Sie haben einen Link passend zu Warnemünde?
Linktauschanfragen an marketing@urlaub-nordostsee.de